Die Bedienung der Heizregler erfolgt per Smartphone, Tablet oder PC

Mit den smarten Heizreglern und Hot Bondern von msquare hält der digitale Wandel Einzug beim Tempern und Reparieren von Composite Bauteilen. Wo vorher analoge Drehregler eingesetzt wurden um die Temperatur der Heizmatte einzustellen, erleichtert nun die msquare App „easyHeat“ den spezifischen Aushärteprozess beim Reparieren von CFK oder GFK Strukturen und bietet z.B. durch die Eingabe einer Heizrampe und weiteren Funktionen deutlich mehr Möglichkeiten um den Heizvorgang präzise zu regeln.

Über eine interne WLAN-Verbindung mit einer Reichweite von bis zu 120 m werden die Betriebsparameter zum Tempervorgang bequem aus der Ferne über das Smartphone, Tablet oder PC eingestellt und per Live-Tracking überwacht. Insbesondere bei der Rotorblattreparatur von Windkraftanlagen ist die große Reichweite der Remote-Bedienung von Vorteil.

Die Heizregler RedZero und Red300 werden über die msquare App “easyHeat” bedient.

Den Heizprozess live überwachen und Daten loggen

Für ein kontrolliertes Aufheizen der Heizmatte kann bei den digitalen Heizreglern RedZero und Red300 neben der Zieltemperatur auch die Heizrate in °C/min und die Haltezeit (Dwell Time) über die easyHeat Software eingestellt werden. Durch das exakte Definieren der Heizrampe wird optimal auf die Bedingungen der einzelnen Reparaturstelle eingegangen, die abhängig von Material und verwendetem Harz immer einen anderen, individuellen Heizvorgang erfordert.

Nicht zuletzt wird somit auch sichergestellt dass die Reparatur nach den spezifischen Herstellervorgaben durchgeführt werden kann, was zugleich im System dokumentiert wird. Denn das digitale Heizen mit den Heizreglern von msquare bietet auch den Vorteil, dass die gesamten Daten des Heizvorgangs (Temperatur, Zeit und maximale Abweichung) kontinuierlich geloggt und bei Bedarf in ein automatisiertes Reparaturprotokoll übertragen werden.

Auf diese Weise kann jederzeit nachvollzogen werden, welche Temperaturen am Composite Bauteil gewirkt haben – eine Dokumentation, die Sicherheit schafft und den Aufwand für manuell erstellte Berichte deutlich reduziert.

Die Heizrampe kann über die verschiedenen Bausteine: Heizen, Halten und Abkühlen definiert und im System hinterlegt werden.

Heizrampe - easyHeat

Heizrampen und Temperaturregelung individuell festlegen

Einmal definiert kann die Heizrampe im System hinterlegt und jederzeit erneut aufgerufen und durchlaufen werden. Zusätzlich bietet der Hot Bonder Red300 die Möglichkeit mehrere Temperatursensoren parallel anzuschließen. Über die easyHeat Software kann dann eingestellt werden welches Thermoelement zum Regeln des Heizprozesses verwendet werden soll, auch ein Durchschnitt über alle Sensoren kann als Grundlage für die Regelung dienen.

Ausgewertet und grafisch angezeigt wird stets die Temperatur aller Sensoren. Sollte ein Software-Update anstehen kann dieses selbstverständlich auch „over the air“ auf den Heizregler bzw den Hot Bonder gespielt werden. Bei besonderen Anforderungen ist eine Anpassung der Software auf die Bedürfnisse der jeweiligen Anwendung möglich.

Sprechen Sie uns an oder testen Sie unsere Heizregler und die easyHeat Software doch einfach selbst aus.